Das grosse Archiv mit 638
VBA-freien Formellösungen und Tips
 
   
 
 ÜBER UNS   NEWS   FORMELN   TIPPS   KONTAKT   FORUM   LINKS 
   
Übersicht   Zauberbuch   Rätselbuch   Sparbuch   Bücher-Downloads / Errata  
 
Finanzmathematik (5) ->

in der Annuität enthaltener Tilgungsanteil (144)
 
 
Aufgabe
Innerhalb der Laufzeit eines Darlehens soll der in der Annuität enthaltene Tilgungsteil ermittelt werden.

       A               B               C               D       
1 100.000,00      1.130,82  
2 10.000,00      0  
3 7,50%       
4 12       
5 10       
6 4,5       
7        
8 703,73       



Lösung
in A1 steht die Darlehenssumme (als Beispiel 100.000)
in A2 steht der Finanzierungsrestwert zum Ende der Laufzeit (als Beispiel 10.000)
in A3 steht der Zinssatz (dezimal bzw. in % als Beispiel: 7,5 %)
in A4 stehen die Verrechnungen p.a. (als Beispiel: 12 - monatlich)
in A5 steht die Gesamt-Laufzeit in Jahren (als Beispiel 10)
in A6 steht der Laufzeitteil in Jahren (als Beispiel 4,5)

=(A1-A2)*((A4/(A4+A3))^(A4*(A5-A6))-(A4/(A4+A3))^(1+A4*(A5-A6)))/(1-(A4/(A4+A3))^(A4*A5))

für obiges Beispiel (im 54. Monat) ergibt sich ein Tilgungsanteil von 703,73

Der Tilgungsanteil ist bei nachschüssiger und vorschüssiger Verrechnung identisch.
Die sogenannte HP-Methode (Hewlett-Packard) weist einen anderen (falschen) Tilgungsanteil bei vorschüssiger Verrechnung aus (so auch die excelinterne Funktion KAPZ).

Ist die Belastung (Annuität) pro Periode bekannt (Zelle D1) muß in D2 noch eingegeben werden, ob die Zahlung vorschüssig (1) oder nachschüssig (0) erfolgt.
Die Angaben Restwert (A2) und Gesamtlaufzeit (A5) werden nicht benötigt.
Der Tilgungsanteil errechnet sich dann mit:

=A1*(D1/A1/WENN(D2=1;A4/(A4+A3);1)-A3/A4)*(1+A3/A4)^(A6*A4-1)

 
    zurück


 
powered by telltarget