Das grosse Archiv mit 634
VBA-freien Formellösungen und Tips
 
   
 
 ÜBER UNS   NEWS   FORMELN   TIPPS   KONTAKT   GäSTEBUCH   FORUM   LINKS 
   
Übersicht   Zauberbuch   Rätselbuch   Sparbuch   Bücher-Downloads / Errata  
 
Hier stehen, exklusiv für Leser unseres Zauberbuches und Sparbuches, zusätzliche Downloads zur Verfügung. Diese Downloads enthalten Nachbauten der in den Büchern beschriebenen Anwendungen. Die Downloads sind passwortgeschützt. Die Passwörter sind zufällig aus den Büchern ausgewählte Wörter.

DOWNLOADS ZAUBERBUCH 3. Auflage
(Passwort ist das sechste Wort in dem Satz "Die Farbe Lavendel..." auf Seite 272)

DOWNLOADS ZAUBERBUCH 1. Auflage

GESCHÜTZTE DOWNLOADS SPARBUCH

Darüber hinaus gibt es natürlich auch im öffentlichen Bereich dieser HP Beiträge mit Downloads, deren Themen im Zauberbuch (abgewandelt) behandelt werden.

Beispiele:


3D Drehung
Sterne
Diagramm abhängig von aktiver Zelle
Polynomanalyse
diskontinuierliche Datenreihen
Diagramm Schnittfläche
Minesweeper
Spiel des Lebens
Schachnotationen
Ligaspielplan
Kniffel
Multilingualer Kalender
Regressionsrechnung
Zahlen in Worten


ERRATA

Nobody's Perfect. Trotz gründlicher Prüfung ist nicht auszuschließen, dass sich in ein Buch der eine oder andere Fehler eingeschlichen hat. Folgende Macken sind uns bislang aufgefallen:

2. Auflage 2010

Seite 50:
die Formel in der letzten Zeile beginnt mit =KÜRZEN((A1-WOCHENTAG .....
A1 wurde geschlampt


1. Auflage 2006

Seite 49:
Unten muss es heißen: ...denn 5/3 = 1 + 2/3 statt = 1 + 2/5.

Seite 55:
die Formel in der Mitte muss lauten
=STFEHLERXY({5.10.15};{1.2.3})=#DIV/0!
statt ... {1.10.15} ...

Seite 72:
Laut Beschreibung gibt die Funktion GGANZZAHL 1 zurück, wenn die erste Zahl größer ist als die zweite. Wenn dabei Zahlen gleich groß sind, gibt sie ebenfalls 1 zurück.

Seite 80:
In der Schweiz ist der Backslash statt des Punktes Trennzeichen für horizontale (anstatt vertikale) Matrixelemente.

Seite 90:
Nach "liefert 64" fehlt die Angabe, dass bei der Funktion TYP die 64 für den Datentyp Array steht.

Seite 98:
In der Abbildung 4.20 muß die Formel in B1{=MAX(ZEILE(A:A))} lauten und das in B2 angezeigte Ergebnis 65536 statt 1. In A1 macht die Formel mit {=MIN(ZEILE(A:A))} mehr Sinn.

Seite 105:
Satz oberhalb von Abb. 4.28 - dort muß der Bezug A1:E5 statt A1:E6 lauten.

Seite 111:
Vorletzter Satz, dort steht "-1 subtrahieren" was genau genommen ja
+1 bedeutet. Gemeint ist "1 subtrahieren".

Seite 119:
In der zweiten Auflistung der vier Namen muß es =Angriff statt =Sturm heißen.

Seite 137:
Der Bezug in der ersten Formel muß F2 statt F21 lauten.

Seite 148:
Die erste Formel unter der Abbildung 6.7 muß
B1:=WENN(ZÄHLENWENN(A2:A$11;A1)>0;0;1)
heißen, also A$11 statt A$10.

Seite 152:
Abbildung 6.9
Erzeugt zwar keinen Fehler, aber in F2, F4 und F6 muss es drei mal A999 statt A1999 heißen.

Seite 153:
Letzte Formel unten muß
{=MAX(NICHT(ISTLEER(A1:A999))*ZEILE(A1:A999))}
heißen, also eine der runden Klammern rechts wird vor das * gesetzt.

Seite 155:
Die Bezugsangaben der beiden Arrayformeln sind nicht vollständig, gemeint sind die Zellen B2 und B3.

Seite 167:
In der langen Formel, die die Formelteile A,B,C vereint, ist hinten eine geschlossene Klammer verloren gegangen, es muß
*SPALTE($1:$1))+1;99))}
heißen, also zwei geschlossene Klammern vor dem Plus.

Seite 207:
Bei der Pfingstsonntagsformel müssen hinten 43 (nicht 55) addiert werden.
außerdem:
falsch: ... seit 1996 nicht mehr arbeitsfrei ist.
richtig: ... seit 1995 nicht mehr überall arbeitsfrei ist.
Nur in Sachsen ist seit 1995 dieser Tag noch ein Feiertag; dafür müssen die Arbeitnehmer dort einene höheren Anteil zur Pflegeversicherung zahlen.

Seite 213:
In der vorletzten Formel muss /2 entfernt werden (die direkt darauf folgende Hauptformel ist korrekt)

Seite 215:
Bei den letzten drei Formeln fehlt die geschlossene geschweifte Klammer.

Seite 221:
Die erste Bezugsangabe lautet nicht A1:E5 sondern A1:E1

Seite 294:
Es wird unten auf Abbildung 14.5 verwiesen, gemeint ist aber Abb. 14.6.

Seite 302:
Es sollte noch angegeben werden, dass die Formeln B2 und C2 bis Zeile 200 kopiert werden müssen. irgendein_Faktor könnte bsp. 3 sein.

Seite 328:
y-werte und x-Werte sind Namen mit Bindestrich. Es bedeutet nicht y minus Werte oder x minus Werte. Um solche Mißverständnisse zu vermeiden, sollte man Bindestriche in Namen grundsätzlich vermeiden.

Seite 401:
In der Iterationsformel ganz unten muß + 1 tiefgestellt sein, denn das Ergebnis ist das n plus einte Z und nicht das nte Z plus eins.

Seite 423:
In der Mitte der Seite steht eine Bereichsangabe B1:F1, die muß A1:E1 lauten (=Würfel).

 
 
 
    zurück


 
powered by telltarget